Rubensfigur

Jeder Internetnutzer, egal ob Mann oder Frau, egal ob Single oder nicht, stolpert beim Streifzug durch die Singlebörse für Mollige früher oder später über den Begriff Rubensfigur. Wir klären auf, worum es sich dabei handelt.

Woher kommt dieser Begriff?

Der Begriff Rubensfigur bezieht sich auf die Werke des flämischen Barockmalers Peter Paul Rubens (1577-1640). Dieser Peter Paul Rubens brachte – ganz nach dem Geschmack und Schönheitsideal der damaligen Zeit – insbesondere Frauen mit üppigen Rundungen und Kurven auf die Leinwand. Die Figuren der Frauen werden nach dem Erschaffer der Bilder als Rubensfigur bezeichnet.

Was versteht man unter einer Rubensfigur?

Heutzutage wird der Begriff Rubensfigur in der Sprache und in den Medien dazu verwendet um eine mollige Frau zu beschreiben. Doch nicht nur für die Rubensfigur stand Peter Paul Rubens als Namensgeber Pate. Neben der Rubensfigur gibt es auch Rubensfrauen, Rubensdamen, Rubensweiber, Rubensmänner und auch diese Seite bezieht sich mit dem Namen Rubensfan auf die Werke des alten Meisters.

Die Rubensfigur in anderen Sprachen

Während der die Rubensfigur mit allen Abwandlungen vor im deutschen Sprachraum sehr präsent ist, kommt der Bezug auf Rubens in anderen Sprachen sehr selten vor. Im Englischen hat sich Beispielsweise die Abkürzung BBW für mollige Frauen, bzw. BHM für das männliche Pendant eingebürgert.