Trump Forum für Dicke

Menu
Dieses Thema wurde 30 Tage nach der letzten Antwort automatisch geschlossen.
Wahnsinn wie die Medien sich gerade überschlagen was Trump angeht, oder ?
Heute hat er direkt den Ausstieg der USA aus dem transpazifischen Handelsabkommen unterzeichnet.
Welche von den Sachen die er angekündigt hat, kann er auch wirklich so durchziehen und woran wird er scheitern ? Was meint ihr ?
An sich selber und seinem narzistischen Ego......der Blender.
Der scheint zu machen was er sagt, dass verstört unsere Politiker zutiefst. Wie auch immer, es ist guter Brauch einer neuen Regierung 100 Tage zu geben ehe man sie zerpflückt. Das würde ich auch Herrn Trump zugestehen.

Grundsätzlich habe ich persönlich ehr kein gutes Gefühl denn wir wissen nicht in wieweit Deutschland wirklich von den USA abhängt, welche Verträge gibt es ausser dem 2+4 Verträgen? Noch welche von damals als die Besatzungsstatuten von Adenauer wegverhandelt wurden und statt dessen bilaterale Geheimverträge mit den USA geschlossen wurden?

Was ist mit der völligen Bewegungsfreihet der US Geheimdienste und Streitkräfte in Deutschland. Was wird aus unserer nuklearen Teilhabe? Finanzieren wir weiter die US Basen in Deutschland?

Werden wir, als Billiglohnland, weiter andere Volkswirtschaften kaputtexportieren können und dürfen, wie Trump seit Jahren anprangert oder werden wir den Binnenmarkt/Arbeitnehmer stärken müssen im angesicht von Strafzöllen und anderen Nationen, die das deutsche Vorgehen schon lange scharf kritisieren, im Welthandel?

Es werden interessante Fragen auf uns zukommen.

Vom Benutzer am 23.01.2017 um 21:04 bearbeitet

Ich denke, man sollte ihn einfach ignorieren. Was andres bleibt uns eh nicht und wir werden auch nichts, aber rein gar nichts ändern, auch wenn wir noch so viel analysieren und spekulieren. Wer von uns kennt ihn schon persönlich und kann voraussagen, was er wann tun wird. Unsere Regierung sollte sich mehr auf uns/Land/Leute konzentrieren, stärken, darauf achten, dass unsere Wirtschaft sich mehr auf "made in Germany" konzentriert (und dann nicht gierig auf die Mios schauen, die vllt. weniger Gewinn bringen könnten). Auf Europa einwirken, dass dies nicht komplett zerfällt...
@ kurvige Rubens
Naja für das Made in Germany müsste unsere Wirtschaft aber eine 180° Wende hinlegen.
Genau diese Notbremse zieht Trump ja gerade. Ich denke die Politiker sind überrascht, dass er seine Wahlversprechen (Wahldrohungen) wirklich einhält.
Das Problem an Extremisten egal welchen Lagers ist eben, dass sie überzeugt sind und das kann zu wesentlich mehr Entscheidungskraft führen, als unsere Lobbyregierungen hier in Europa.
Man fühlt sich zu Recht bedroht, weil man die USA nicht mehr kontrollieren kann.

Ich denke, wenn wir uns zu sehr auf uns selbst konzentrieren, dann würden wir uns genauso verhalten wie Trump. Wo wäre der Unterschied? Ich denke global gesehen, wären wir und dann besser, wenn wir ein geschlossenen Miteinander leben würden. Leider fehlt dafür auch in Europa vielen Staaten die Entschlossenheit und der Rückhalt. Trump macht vor den Britten noch den USA-Exit.

Die Gefahr ist wohl, dass die Schwächung sozialer Schichten innerhalb eines Landes sehr schnell auf äußere Ursachen projiziert werden kann und viele Menschen das glauben. Sie glauben das vielfach denke ich schon aus Selbstschutz, weil man ja nicht selbst für seine Lage verantwortlich sein kann, sondern bestimmt die anderen! Daher fällt es solchen Menschen wie Trump oder auch so Initiatoren wie beim "Brexit" so leicht die Massen zu manipulieren, weil sie unzufrieden sind und keiner ihnen OFFEN eine Alternative bieten kann.
Dabei gehe ich mit den linken Geheimnisträgern und Verschwörungstheoretikern genauso hart ins Gericht, wie mit einem Trump, denn wäre man einem transparenten und offenen Umbau unserer Gesellschaft interessiert, dann würde die Sache anders aussehen.

Man ist aber nicht an einer Verbesserung interessiert sondern nur an einem Umsturz, der darin münden soll die eigene Machtstellung zu zementieren. Das können beide Lager besonders gut.
Man darf nur noch entscheiden für welches Lager man sich entscheidet bzw. wenn man nicht wählt, dann tun es andere...
JA es schwer zu glauben, ein Politiker der seine Wahlversprechen wahr macht.
Aber was für versprechen.... Trump ist ein Polterer neigt zum Zorn und darauss resultierende Trotzaktionen. Er wird den USA schwere innerliche Proteste bescheren. 6 Monate gebe ich Ihm bis alles an die Wand gefahren ist und sie ihn absetzen. Ich bin sicher die suchen schon nach Dingen die er verschwiegen hat , was ein verbleiben unmöglich macht.
Cop es geht hier um Trump und nicht den Kampf gegen Links oder gegen Kuscheltiger!
@Rudi....na klar ist Trump ein Arschloch, aber er hat bis jetzt nichts getan, was er nicht vorher gesagt hatte.
Und seien wir doch mal ehrlich, gelogen und geheuchelt wird in der Politik überall, nur besser verpackt.
bei unsere Kanzlerin heißt das dann alternativlos, darüber sollte man mal nachdecken, bevor jemanden verdammt nur weil er nicht politisch korrekt daher kommt.
"nur weil er nicht politisch korrekt daher kommt"

Hachja, der arme, arme Mann. Wahrscheinlich missverstehen ihn alle, wenn er sich verächtlich über Frauen, Schwule, Lesben, Afroamerikaner, behinderte Menschen etc. pp. äußert. Der meint das doch gar nicht so.
Wir reden hier über den Präsidenten der Vereinigten Staaten und nicht über Herrn Müller ausm Nachbarhaus, der jeden Sonntag am Stammtisch einen raushaut. Beides ist ekelhaft, aber die Reichweite eines US-Präsidenten ist dann doch ein Stückchen größer. Wie man das so als Lappallie abtun kann, werde ich nie verstehen.

Vom Benutzer am 24.01.2017 um 10:39 bearbeitet

Dieses Thema wurde 30 Tage nach der letzten Antwort automatisch geschlossen.