Rundum Leben

Der nächste Aufreger: PETA & das Sexverbot für fleischessende Männer Forum für Dicke und Mollige Menschen

Erstellt von einem Mann oder einer Frau
20.10.2022, 07:13

Sex ? Was ist das ?🤔
😳 Ach, daaas !
Ich erinnere mich dunkel...
Ansonsten schließe ich mich der Meinung von Seaangel an 👍

Vom Benutzer am 20.10.2022 um 07:16 bearbeitet

Erstellt von einem Mann oder einer Frau
28.09.2022, 22:37

Hab eh kein Sex, dann kann ich wenigstens Fleisch essen ohne Reue😉🤣

Na, schälen und schnell essen solange es warm ist. 😁

Es soll ja auch Frutarier geben, die Essen nur was vom Baum fällt.

Da hab ich mich schon immer gefragt, was machen die, wenn ein Eichhörnchen aus Altersschwäche vom Baum fällt?

Im Prinzip sind die Gemüseesser Schuld am Klimawandel.
Als die Menschen noch Jäger waren (so bis vor ca. 10.000 Jahren) war die Menschenpopulation konstant niedrig. Es gab auch keine festen Territorien. Die Menschen sind weiter- und umher gezogen. Deshalb gab es auch keine großen Auseinandersetzungen, da es keine Grenzen gab.
Erst mit dem Aufkommen von Landwirtschaft begann das Problem. Die Menschen konnten ihr Gebiet nicht mehr so einfach verlassen, sonst wäre die Lebensgrundlage weg. Sie mußten ihr Gebiet gegen Eindringlinge verteidigen. Der Krieg war geboren. Gleichzeitig bot der überschüssige Anbau von Getreide und anderen Gemüsesorten die Möglichkeit zur Langzeitspeicherung. Die Menschen hatten mehr Nahrung als sie unmittelbar benötigten und so haben sie sich vermehrt. Seitdem steigt die Bevölkerungszahl an. Urvölker die noch als Jäger und Viehzüchter leben, kennen dieses Phänomen nicht.
Vegetarier und Veganer sind also so ziemlich die Ursache für alle größeren Übel die die Menschheit derzeit hat: Krieg, Überbevölkerung, Klimawandel.
Ich brat mir jetzt ein Steak.

Jetzt war ich neugierig und bin hin- und hergerissen:

Nach https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ern%C3%A4hrung_des_Menschen ernähren sich Hominiden seit 2 Millionen Jahren omnivor.

Den modernen Menschen gibt es erst seit ca. 300.000 Jahren.

Was wäre wohl so aus evolutionstechnischer Sicht passiert wenn damals ein homo-rudolfensis- oder homo-habilis-Weibchen gesagt hätte: Wenn du weiter Fleisch isst, darfst nicht mehr ran! 🤔

Wäre es so gekommen müsste FfF nicht mehr demonstrieren, andererseits gäbe es FfF dann auch gar nicht... 🤔

Im Ergebnis also: Wie man es auch macht, macht man(n) es falsch.

Die kriegen alle Erbsprotein 😄

@ liesel
Es gibt allen Ernstes Menschen, die Ihre Hunde und Katzen vegan ernähren (wollen).
Das ist für mich Tierqälerei.
Wenn ein Zoo verkünden würde die Tiger und Löwen, Hyänen usw nur noch mit Grünzeug zu füttern, wäre der Aufschrei groß.

Ich stelle mir auch gerade vor wie ich den Stubentigern veganes Futter vorsetze. Das würden wahrscheinlich unbezahlbare Blicke sein.
Was dann aber tun, wenn die Miezen sich weigern. Verhungern lassen? Ist das Tierschutz?🤔

22.09.2022, 17:20

@Seaangel, da bin ich ganz Deiner Meinung !

@Seaangel
Natürlich ist die Forderung hanebüchener Quatsch. Das weiß auch der Sprecher von PETA. Aber Sex sells und so bringt er sein Thema in die Headlines.

Und vor allem:
Selbst wenn es zum Koitus aufgrund beiderseitigem Fleischverzichts kommt, werden am Ende Tausende und Abertausende an Spermien, die ja ebenfalls selbständig leben, sterben.

Im Ergebnis sind aus biologischer Sicht die Veganer also prädestiniert für den Darwin-Award.

Ich finde, das Ganze ist so derartig blöd, dass man es gar nicht lesen, geschweige denn diskutieren sollte...

Im Übrigen ist das menschenverachtend...

Dürfte die Fleischereifachverkäuferin dann überhaupt noch Waren an Männer verkaufen? Und was passiert mit Frauen, die einen Sonntagsbraten servieren?

Dürfte sich dann eigentlich eine Fleischereifachverkäuferin von einem Veganer schwängern lassen? 🤔

@Zwölfe - nun es ist eindeutig von einem geschlechtsspezifischen Verbot die Rede, dass durch wohl einseitig durch extreme gesellschaftliche Ächtung durchgesetzt werden soll. So weit ist das von einer Kastration nicht entfernt.

@AdMM
Das Fortpflanzungsverbot bei männlichen Haustieren nennt sich Kastration. 😉 So weit gehen die Veganer bei den menschlichen Fleischessern dann aber wohl doch noch nicht. 😂

Nun gerade große Tiere wie Pferde oder fleischfressende Haustiere wie Hunde oder Katzen haben auch einen nennenswerten ökologischen Fußabdruck. Nach der PETA-Logik müssten dann sämliche Pferdefrauen oder Katzenmuttis auch mit einem Sex- oder Fortpflanzungsverbot belegt werden.

Ein Trittbrettfahrer 😭😭😭.

Aber warte nur, bald sind die von PETA auch gegen sündiges Fleisch.

Dann wirst gegen eine Gurke eingetauscht.🤣🥳🤪

Ich finds gut.

Die Frauen können sich gerne bei mir melden. 😁

Ich esse kein Fleisch.
Ich hasse es, mit anderen Männern um den 700€ Grill (den ich nicht habe) zu stehen.

Erstellt von einem Mann oder einer Frau
21.09.2022, 19:50

Weißt du was mich wirklich ankotzt? Was mich richtig pissig macht? Diese verlogene manipulative „ich mach Dir jetzt ein schlechtes Gewissen „ Art gewisser fundamentalistischer Gruppierungen….mich hat das schon in religiösen Gruppen angekotzt….das hier ist nichts anderes.

Ist es wirklich so cool das Leid von Lebewesen über den eigenen Geschmack zu stellen? Wusstest ihr das die Tiere ( unter anderem...) wegen CO2 Mangel nichtmal mehr richtig bzw gar nicht betäubt werden beim schlachten? Würdet ihr in einem eventuellen nächsten Leben mit vertauschten Rollen klarkommen ?

Erstellt von einem Mann oder einer Frau
21.09.2022, 14:40

Ich schmeiß mich weg 😂😂😂😂 gerade beim Weltsender im Untertext gelesen…während den Nachrichten…. Aufruf von PETA an Frauen von Fleischessenden Männern in den Sexstreik zu gehen 😂😂😂😂😂 alter Falter

Die Warmduscher von PETA wollen sich nur wichtig machen. 😂
Man sollte dem kleine Bühne bieten.
Sollen sie doch fordern was sie wollen.

Das juckt eh niemand.😭

Also ich habe mir jetzt auf den Schock erstmal einen Wurstsalat aus der Kantine geholt...

PETA und FfF haben sich letztendlich selbst diskreditiert indem sie ihr ursprünglich gutes Ziel durch Extremismus und Nebenkriegsschauplätze eröffnen aus den Augen verloren haben.

Eingeordnet in