Alkohol beim Date? Forum für Dicke

Menu
Guckst du, Mattilda, ganz brav im Smalltalk, nicht in Persönlich. ☺


Ich denke noch über mein letztes Date nach und überlege ob ich eine blöde Spießerin bin. 😜

Es geht um 2-3 (große) Biere (ich weiß es nicht mehr 100%ig). Spätestens beim zweiten Bier fand ich es irgendwie doof. Man muss vielleicht dazu sagen, es war Spätnachmittag, im Restaurant, nicht nachts in einer Bar und mir stieß das irgendwie auf, obwohl ich Alkohol keineswegs komplett ablehne.
Es war irgendwann am Atem zu riechen und ich glaube komplett wirkungslos blieb der Alkohol auch nicht (so kam es mir vor).

Jetzt denke ich aber die ganze Zeit, dass ich mich nicht so anstellen bräuchte, es war Bier, kein Wodka und kein Fass. Trotzdem. Es störte mich und jetzt wollte ich euch die Gelegenheit geben mir zu sagen, dass ich keine schreckliche Spießerin bin und ihr es auch etwas befremdlich finden würdet, wenn euer Date (alleine) Alkohol trinken würde.
😜
Keine Ahnung ob ich es befremdlich fände - ja vermutlich schon, aber ich reagiere beim Thema Alkohol eh empfindlicher als andere, bin also kein Maßstab für eine Statistik.

Ich finds eigentlich in dem Sinne egal, was wir denken, als es Dich doch offensichtlich gestört und unbehaglich gemacht hat.

Meiner Erfahrung nach ist es ratsam da aufs eigene Bauchgefühl zu hören und nicht sich selbst einzureden (oder von anderen einreden zu lassen), dass man zu empfindlich ist. Das hat mit Spiessertum nichts zu tun.
Ich beobachte immer eher, wie Menschen auf Alkohol reagieren.

Wichtig ist doch, dass du dich eher fragst: "Warum hat es dich gestört?" und den Grund dann einfach mal offen mit dem Date ansprichst, so er denn nett war.
Guckst du, Mattilda, ganz brav im Smalltalk, nicht in Persönlich. ☺

Guckst du, kleines Glück, DAS ist spiessig....sich daran zu orientieren was Andere meinen 😒
(und denk gefälligst dran, dass unser "turteln" stören könnte..*knurr)
Wenn einer nachmittags Bier bestellt, dann mehr als eines, dann fände ich es auch komisch...
Bzw. ich würde vermuten, dass er dieses immer machen würde.. (also nachmittags schon Alkohol)) insofern ein Ausschlusskriterium für eine Beziehung. Sowas würde ich nicht bei mir zu Hause haben wollen..
Als 'independent affair' - vielleicht...
"und denk gefälligst dran, dass unser "turteln" stören könnte..*knurr"

Pah, was kümmerts mich, was andere stört? 😤




Ich glaube, DAS ist der Punkt, ich könnte rational gar nicht erklären, WAS mich daran gestört hat.
War es die Frage ob er täglich das trinkt, die Tatsache, dass ich ihn nicht 100%ig klar fand (aber vielleicht ist er halt auch nur so) oder war es die Idee, dass ich die Erwartung habe, dass sich jemand versucht von seiner besten Seite zu zeigen (und dann vielleicht nur ein Bier trinkt?!) oder etwas ganz anderes. So rational könnte ich es nicht sagen.
Bier stört mich mehr als Wein; ich mag den Geruch einfach nicht, wäre für mich auch sehr abturnend.
Ich bin bei dem Thema ebenso (vermeintlich) "empfindlich" wie Kaffee-Pause. Mir wären 3 Bier am Nachmittag auch negativ aufgefallen.
Kann es auch einfach sein, dass auch sonst ned viel auf der "Haben Seite' war?
Dann ist man ja noch ein bissl fixer dabei, andere, eher unangenehme Eigenschaften, genau zu beäugen?
🤔
Für mich macht die Menge das Gift... Ein Bier beim Essen finde ich nicht wirklich verwerflich, selbst beim ersten Date, aber zwei, drei oder gar noch mehr fänd ich weniger prickelnd.

Ob ich es direkt ansprechen würde weiß ich nicht.

Ich glaube ich würde erstmal das nächste Date, sofern es eins gäbe, abwarten und schauen, wie er such da verhält und dann dementsprechend reagieren.