Erfolgsgeschichten Gefunden auf rubensfan.de

Das ist die Erfolgsstory von Stormqueen und nordstern99

Am Ende des Wochenendes war denn klar wir gehören zusammen ….

Hallo lieber Björn und liebe Rubensfan.de Gemeinde
Das ist die Erfolgsstory von Stormqueen und nordstern99:
Warum kommt man zu Rubensfan.de, die Frage lässt sich zu mindestens aus der Sicht von nordstern99 ganz einfach sagen: Nach einer langjährigen Beziehung war ich einfach auf der Suche nach einer liebevollen Partnerin. Aber das alles jetzt im Detail auszuführen wäre nun doch zu viel des guten.


Ich habe Stormqueen damals im März 2014 beim Stöbern in den Profilen entdeckt und mir fiel gleich die Gewandung ins Auge. Und somit war die zentrale Frage in den ersten Gesprächen ob sie auf Mittelalterfestivals wie zum Beispiel http://www.spectaculum.de/ gehen würde. Da diese Frage mit Ja beantwortet wurde, war das erste Eis schnell gebrochen und man schrieb Regelmäßig. Irgendwann war denn auch das erste Date ausgemacht und man traf sich zum Eis essen.
Und ein paar Tage später waren wir gemeinsam Essen und es kam da auch schon zum ersten Kuss. Warum wir uns danach denn mehr oder weniger aus den Augen verloren haben? Das sollte besser Stormqueen erzählen?
Nun ja, wie nordstern99 bereits schrieb, hatten wir rasch Gemeinsamkeiten entdeckt. Leider ist meine Zeit aktuell durch Beruf und parallel einer berufsbegleitenden Ausbildung sehr knapp bemessen ? so war ich eigentlich auch gar nicht zwingend auf der Suche nach einem neuen Partner. Weil wir uns aber vom ersten Chat an so gut verstanden hatten, hatte ich mich auch auf das erste Treffen sehr gefreut ? wenn es auch aufgrund der zeitlichen Situation von vornherein klar war, dass es für mich stressig werden könnte so zwischen Arbeit und Schule. Und so kam es denn auch: Ich musste ungeplant länger arbeiten und kam völlig gestresst und zu spät zum Treffpunkt. So konnte ich mich gar nicht wirklich auf das Treffen einlassen ? und obwohl ich mich in nordsterns Nähe wohlfühlte, zweifelte ich daran, diesem Kontakt eine Chance zu geben. Genau dies schrieb ich ihm dann auch am nächsten Abend.
Doch er überredete mich zu einem zweiten Treffen, so dass wir wie gesagt eine gute Woche später gemeinsam den Abend verbrachten und Essen gingen. Wieder war vom ersten Moment an dieses Gefühl der Nähe und Geborgenheit da, so dass wir uns auch näher kamen als ich es eigentlich zulassen wollte. Der Abend war superschön und doch kehrten auf dem Weg nach Hause die Zweifel zurück? Das Herz sagte? Ja!? doch der Verstand ?Nein!?. Ich hatte gerade zwei Beziehungen hinter mir, bei denen mir am Ende vorgeworfen wurde, ich hätte mich zu wenig um den Partner gekümmert und nur meinen eigenen Kram bzw. meine Schule im Kopf gehabt. Ich hatte Angst, diesen Fehler wieder zu begehen, denn ich spürte, dass nordstern ein besonderer Mensch war und mehr verdient hatte, als ich glaubte, ihm geben zu können. So gab ich ihm ein paar Tage später erneut einen Korb und brach den Kontakt ab.
Aber ich konnte nordstern einfach nicht vergessen? So sah ich nach einiger Zeit immer wieder auf sein Profil ? ob er denn noch bei rubensfan wäre, vielleicht sogar grad online? ... Aber den Mut, ihm wieder zu schreiben, brachte ich nicht auf. Ich wusste genau, wie sehr ich ihn verletzt haben musste ? und konnte mir daher auch nicht vorstellen, dass er noch Kontakt zu mir wollte. Doch da hatte ich mich wohl geirrt:

Nach einiger Zeit schaute Stormqueen also immer wieder auf mein Profil und irgendwann schrieb ich, ?Du kannst auch schreiben und nicht nur schauen.? So lebte der Kontakt wieder auf und wir chatteten wieder regelmäßig ? erst über rubensfan und dann per WhattsApp. Zu erneuten Treffen sollte es aber erst mal nicht kommen, da ich längere Zeit verhindert war. Aber im Juli 2014 sollte es endlich so weit sein: Wir trafen uns zum Schwimmen an einem öffentlichen See. Da sind wir uns auch etwas näher gekommen ? aber so richtig etwas geworden ist es wieder nicht... Somit bleiben wir zwar im Kontakt aber es sollte noch bis September dauern bis der Funke endgültig überspringt. Ich hatte ihr mal versprochen über Ihrem PC drüber zuschauen, der sei immer so lahm.
Am 05.09.14 war es denn so weit, wir haben ein Abend gefunden wo es losgehen sollte. Am nächsten Tag war denn MPS (siehe http://www.spectaculum.de/ ) in Hamburg-Öjendorf als kleines Dankeschön geplant.
Das Treffen am See oder genauer das Scheitern der für den nächsten Tag geplanten Wiederholung und die Traurigkeit darüber waren für mich der Wendepunkt: Ich saß da allein am See und mir wurde mit einem Schlag bewusst, wie viel mir nordstern bedeutet und dass ich mich eigentlich schon an dem gemeinsamen Abend im Mai verliebt hatte. Aber genauso wusste ich, wie sehr ich ihn mit meinem Verhalten verletzt hatte und es tat mir unendlich leid! Ich wagte nicht, auf eine Beziehung zu hoffen ? nahm aber trotzdem allen Mut zusammen und schrieb ihm noch vom See aus eine lange Nachricht in der ich ihm genau dies zu erklären versuchte. Natürlich war er zunächst skeptisch, doch ich konnte und wollte den Kontakt einfach nicht noch einmal abbrechen lassen?
Als er dann auf das Angebot mit dem PC zurückkam, hatte ich mich sehr gefreut ihn wiederzusehen ? ohne auch nur im Traum daran zu denken, was der Abend letztendlich wirklich bringt: Irgendwie lief der Tag wieder mal total chaotisch ab, mein Zeitmanagement war dahin und ich viel zu spät dran, so dass ich zur vereinbarten Uhrzeit noch gar nicht richtig bereit war. So hatte ich auch erst ein mulmiges Gefühl im Bauch, als sein Auto vorm Haus hielt. Aber schon ein erster Blick in nordsterns Augen und eine schüchterne Umarmung ließen die Schmetterlinge in meinem Bauch tanzen. Erst war ich nicht wirklich bereit, diese Nähe zuzulassen ? so noch ganz im ?Haushalts-Dress? und noch nicht fertig gemacht ? doch dann ergriff nordstern einfach die Initiative und nutzte die geringe Ausweichmöglichkeit meines Arbeitszimmers: Er hielt mich einfach fest, zog mich auf seinen Schoß und küsste mich. Ich war zwar total überrumpelt, aber damit war das Eis gebrochen!
Nach einem gemeinsamen Abendessen und obwohl am PC kaum etwas zu machen war, blieb nordstern über Nacht ? wir wollten ja eigentlich am nächsten Tag gemeinsam zum Spectaculum. Nun, daraus wurde dann nichts. Stattdessen sind wir Schwimmen gefahren und aus einer Nacht wurde das ganze Wochenende. Ich hörte endlich auf mein Herz - und als nordstern am Sonntag meinte, dass er eigentlich gar nicht mehr weg wolle, kam dann auch von mir die ebenso simple wie ernstgemeinte Antwort ?Dann bleib doch einfach!?.
Am Ende des Wochenendes war denn klar wir gehören zusammen. Trotzdem führ ich am Montagmorgen nach Hause als Stormqueen zur Arbeit und abends zur Schule musste. Wir wollten uns am Dienstag wiedersehen. Die eine Nacht getrennt voneinander fühlte sich für beide so falsch an, dass wir von da an zusammengezogen sind - und bis auf diese eine Nacht waren wir seitdem
eigentlich nicht mehr voneinander getrennt, sofern es unsere Berufe zuließen.
Es hat zwar lange gedauert, aber jetzt genießen wir unser Glück umso intensiver ? so sehr, dass wir es in diesem Jahr nach Abschluss meiner Ausbildung auch offiziell besiegeln wollen!

Auch Gefunden?

Erzählt uns, wie Ihr Euch kennengelernt habt und lasst uns und andere an Eurem Liebesglück teilhaben!