Shopping und Bekleidung

Adventskalender - Empfehlungen und Erfahrungen Forum für Dicke

26.09.2020, 19:51

Ich selbst kann dazu leider quasi gar nichts beitragen, weil es hier maximal einen aus Schokolade gab bislang. Ich würde aber gern mal was anderes kaufen und freue mich auf Eure Berichte aus der Vergangenheit. Mit welchen Firmen / Kalendern habt Ihr gute oder auch nicht so gute Erfahrungen gemacht?

26.09.2020, 19:56

Spicebar! Unbedingt!
Tolle Aromen, samt Rezepten und eine gute Möglichkeit mal Einiges zu testen.
Und hübsch isser noch dazu!
Wer will kann auf deren Seite mal lünkern watt drin is dies Jahr!

Vorsicht Spoiler!
https://www.spicebar.de/media/catalog/product/b/e/best_ckung_sb_adventskalender_kleinpackungen-web.jpg

@Urmili
Den gibts bei DM im Online Versand, ob auch vorort kann ich nicht sagen.
Kostet 29,95€
Dieser Eintrag enthält Bilder die Dir angezeigt werden wenn Du eingeloggt bist.

Mittlerweile gibt es ja fast nix, was nicht in Kalendern teuer verkauft wird.
Vom Bier über Erotikartikel bis hin zu Gewürzen, Makeup, Playmobil, Tee usw., meist überteuert, immer schön "umweltfreundlich" (nicht) einzeln verpackt und oftmals in einer Auswahl, von der man einen Teil dann selber gar nicht mag, verträgt oder verwerten kann.

Ich mag am liebsten ganz normale, schlichte mit leckerer Schokolade.

Letztes Jahr hatte ich zum ersten Mal überhaupt einen Adventskalender von Ikea. Da ist auch nur Schokolade drin und 2 Gutscheinkarten mit jeweils mind. 5 Euro aber der Chance auf bis zu 500 Euro (glaube ich).
Die Schokolade hat mir nicht geschmeckt, deswegen kauf ich den nicht nochmal.

Wenn es mehr als Schokolade sein soll, habe ich mit selbst befüllten die besten Erfahrungen gemacht.

26.09.2020, 20:21

Gerade von denen mit Schokolade sollte man besser die Finger lassen ...jedenfalls wenn diese nicht nochmals separat verpackt wurde :-((
https://utopia.de/oeko-test-adventskalender-mineraloel-113670/

Und solch einen ähnlichen Kalender wie Ikea hatte letztes Jahr auch Aldi ..mit zwei Gutscheinen a 5 € plus einen (oder zwei?) mit Option auf einen größeren Gewinn ;-))

Heutzutage findet man wahrscheinlich eh überall was, wenn man lange genug sucht.
Bis jetzt noch jeden Schoki-Kalender schadlos überstanden, fürs gute Gewissen gibts dafür ja keine Getränke mehr aus PET bei uns, macht vielleicht die Bilanz unterm Strich wett :-))

26.09.2020, 20:28

Booooaahey....ich darf es einfach NICHT tun!!!
Dinge die K.W. postet googlen. NEIN.

Klingt leider geil :-((
https://adventsome.de/produkt/adventskalender-2020

26.09.2020, 20:34

Ich liebäugelte dieses Jahr mit einem Adventskalender von Lakrids von Bülow, hätte mir den auch fast bestellt, aber dann habe ich doch mal nach dem Preis/kg geschaut, der normale Lakritz kostet ca. 50-65Euro/kg je nach Packungseinheit und für den Latritz im Kalender soll ich 114Euro/kg zahlen, nur dafür dass der in Pappe mit Sternchen eingepackt ist? Es gibt die 2er Päckchen die drin sind auch so zu kaufen, das ist also nicht der Zusatzaufwand! Neeee, das ist mir dann doch zu blöd! Auf Nr. 2 war der einer der Gewürzkalender von Ankerkraut...mir fehlt derzeit sowieso manchmal die Koch-Inspiration, vielleicht würde das ja helfen :-)

Bei den Adventskalendern, die Kosmetikartikel beinhalten, empfiehlt es sich, auf YouTube nach dem entsprechenden Unboxing-Video zu suchen, damit man schon mal weiß, welche Produkte in welchen Größen und Farben enthalten sind.

Ich hatte meiner Nichte 2 Jahre hintereinander unterschiedliche Kalender geschenkt. Von dem einen Kalender war sie begeistert und der andere war ein Reinfall, weil er hauptsächlich Proben enthielt.

26.09.2020, 21:12

Ach Frau Mahlzahn…
;-)
Ja, den Adventskalender von Adentsome hatte ich mir letztes Jahr zum ersten Mal gekauft und einen meiner Freundin geschenkt.
Es war super abwechslungsreich: Waschmittel zum selber angießen, Saatgutkonfetti, Bambusstrohhalme, Motivsocken, Gewürzmischung, Insektenriegel, Bio-Deodorant, Trinkschokolade, Black Beans Spaghetti, Wasser-Lecker-Schmecker und und und…
Der Fokus liegt auf Bio und/oder Nachhaltigkeit und/oder Innovation. Dieses Jahr ist er – meine ich gelesen zu haben – vegan.
Für mich war es jeden Tag eine Freude. Es gab auch gar keine Spoiler, außer das 4 Spenden dabei waren und auch in diesem Jahr wieder dabei sind. Und auch über die hatte ich mich sehr gefreut. Bei meiner Freundin kam er dagegen gar nicht an. Ihr hätte ich besser einen Schoki-Kalender geschenkt.
Preislich spielt er in der Oberliga. Aber ich hab ihn mir dieses Jahr doch noch einmal gegönnt und freue mich schon, wenn er geliefert wird. Denn schon die Kartons sind ein richtiger Hingucker.

26.09.2020, 21:15

Es kommt darauf an wieviel man ausgeben will.
Den von Spicebar habe ich geliebt, zudem habe ich vom Englisch Tea Shop letztes Jahr einen geschenkt bekommen der auch richtig toll war.
Was ich ganz schön finde sind die Lichtungen Kalender, die kann man auch immer wieder verwenden:
https://www.droemer-knaur.de/buch/ann-kathrin-blohmer-stephanie-brall-lichtungen-advent-2020-4260308357497
Absurderweise habe ich ja letzes Jahr drei Adventskalender geschenkt bekommen und der dritte war von Seeberger, der war auch ganz gut https://shop.seeberger.de/Seeberger-Adventskalender-2020 mit tollen Nussmischungen die es auch nicht unbedingt überall gibt.

Bei Etsy bekommt man schöne sehr individuelle Adventskalender, aber Vorsicht! in einem Jahr bin ich da mal ziemlich reingefallen und war wirklich unzufrieden. Der Kalender war lieblos und echt nicht seinen Preis wert, das war auch das erste Mal im Leben, dass ich bei Etsy eine schlechte Bewertung gegeben habe und das gab dann noch ein riesiges Palaver weil sie wollte dass ich die Bewertung zurücknehme.

Wer Rituals mag fährt mit den Adventskalendern nicht schlecht, von L’Occitane hatte ich vor Jahren auch einen schönen Kalender, ebenso vom BodyShop - die meisten Kosmetik Kalender haben einen recht ordentlichen Wert drin, da kann man nicht viel falsch machen.

Den von Ikea finde ich immer wieder gut, der ist ganz hübsch und die Pralinen sind wirklich nicht schlecht und man hat so oder so durch die Gutscheine drin den Wert mehr oder weniger wieder raus.
Der wird es bei mir wohl werden, oder auch keiner nach der merkwürdigen Schwemme letztes Jahr.

26.09.2020, 21:16

@Kat Wummen

Ömm...doch, es gab Spoiler ;-))
Kuckstu meinen Link unter "Inhalt 2020" 😉

26.09.2020, 21:26

Ah, dann korrigiere ich mich: ich habe mich nicht spoilern lassen und deshalb gucke ich auch nicht auf deinen link😅

26.09.2020, 21:29

Ich hatte letztes Jahr einen von Real, Adventkalender für Frauen (gab es auch für Männer) für 11.99 Euro und war echt überrascht, was da für tolle Dinge für den täglichen Gebrauch drin waren. Von Produkten von Frosch über Nivea usw. Meine Tochter hatte Spaß.

Ich hatte vor ein paar Jahren für meine Mutter bei Pixum.de einen Adventskalender selbst gestaltet, indem ich die Türchen mit Fotos ihrer Enkelkinder befüllt habe. Die Front des Adventskalenders konnte ich auch selbst gestalten. Die Software ist einfach zu bedienen.

Pixum hat aber noch andere Adventskalender, die man entweder selbst befüllen kann oder schon mit Kinder-Schokolade gefüllt sind.

Statt Fotos könnte man z.B. auch schöne Texte für den Herzensmenschen hinterlegen.

27.09.2020, 08:17

Das ist eine schöne Idee mit Pixum @ Meta Morphose.

Am liebsten habe und finde ich immer noch die selbst gebastelten

@ NanuNina

Es sind vor allem individuelle Geschenke, die sich die Beschenkten nirgends kaufen können. :-)

27.09.2020, 10:49

Ich bekomme dieses Jahr auch den Kalender von Adventsome. Der ist zwar sehr hochpreisig, aber das Konzept, die Idee mit den Spenden und die Nachhaltigkeit find ich gut.

Verschenkt habe ich auch schon den Foodist Kalender. Die sind auch sehr hochwertig und spannend befüllt und kamen sehr gut an.

Ansonsten bin ich auch eher ein Fan von selbstgestalteten und -befüllten Kalendern. Die kann man individuell für die Beschenkte/den Beschenkten gestalten. Das macht sowohl mir, als auch (hoffentlich) den Beschenkten, Spass.

27.09.2020, 10:53

Naja....dieser Thread ist im Bereich "Shopping und Bekleidung" und die Frage war die nach Erfahrungen mit gekauften Kalendern...*huust
Wenn es nach mir ginge wären ALLE Adventskalender Unsinn- egal ob selbst gebastelt oder gekauft, da ich Weihnachten nicht feiere (und ganz gewiss nicht in diesem konsumorientierten Sinne)

ABER:
Hier gehts ja nicht um ne Bewertung ob überhaupt und in welcher Form, sondern, wenn JA dann WELCHE ? (wenn man denn kaufen möchte 😏)
Und es gibt ja mittlerweile Einige auf dem Markt, wo es sich uU lohnt, da entweder der Warenwert oder die Zusammenstellung oder die Extras sehr wohl auch ökonomisch Sinn haben (können)

Für mich ist dieses Jahr (ähnlich wie Kesheran es schrieb) der Gewürzkalender ein (hoffentlich) guter Motivationsschub wieder mehr zu kochen und meine Experimentierfreude mit neuen Aromen zu kitzeln (und meinen Fleischkonsum weiter zu reduzieren). Nicht alle der Gewürze gibt es in Kleinstmengen zum Testen und ich scheue mich 5-6€ (soviel kostet oft ne gute Bio-Gewürz Mixtur) für einen mir unbekannten Mix zu zahlen. So habe ich nun eine große Testauswahl und werde (ja, SPOILER) endlich auch die rauchige Drecksau mal schnuppern die mir schon zigmal empfohlen wurde, vor der ich aber immer Vorbehalte hatte.

Und ja, ich gebe es zu, da das Konzept von Adventskalendern nicht meins ist werde ich wohl ALLE Fenster auf EINMAL öffnen 😛

27.09.2020, 11:24

Ja natürlich sind Selbstgemachte am schönsten für den Beschenken und am individuellsten, versteht sich das nicht von selbst? Muss man jetzt nicht 50 Mal wiederholen, obwohl es eh jedem klar sein dürfte... 🤔

Da könnte ich auch einige zeigen, denn ich habe viele Jahre Adventskalender für andere gebastelt und verschenkt und es sind wirklich tolle Sachen dabei rausgekommen (sorry, ist so auch wenn Eigenlob stinkt) aber das ist wie schon geschrieben ja natürlich für andere.
Manchmal möchte man ja aber vielleicht auch einen Adventskalender für sich selbst, dann kann ein gekaufter Adventskalender schon ne schöne Sache sein. Zum Beispiel.

Momentan boomt der Adventskalendermarkt und die Firmen überbieten und überschlagen sich geradezu - wenn man immer schon mal eine Marke ausprobieren wollte, ist momentan die Idee eines Adventskalenders nicht schlecht, denn oft steckt ein recht guter Gegenwert drin.
Ein bisschen Vorsicht ist aber schon geboten, denn natürlich gibt es auch Nepp dazwischen, gerade bei -Supermarktadventskalendern mit Lebensmitteln (Chips, Pralinen, also nicht die ganz einfachen Schokoladenkalender) stimmt das Preis-Leistungsverhältnis z.B. oft gar nicht und sie sind völlig überteuert... von daher...

Ich kann den Kalender von Spicebar (29,95) empfehlen... genau wie @Frau Mahlzahn. Ich habe ihn für mich und eine gute Freundin und ihren Mann gekauft, die beide sehr gerne kochen. Vorab konnte man, wenn man neugierig ist, schon Einblick nehmen welche Gewürze drin sind. Zu jedem Gewürz gibt es auch ein tolles passendes Rezept. Und auch rein optisch finde ich ihn schön gestaltet. Da lohnt sich das Preis-Leistungsverhältnis.

Der Kalender von Just Spice ist dafür in meine Augen komplett überteuert. Hat auch nur 24 Tütchen in der gleichen Größenordnung drinnen, kostet aber ein Ende mehr.

C&A (Hachez Schokolade) und Ikea (no Name Utz) haben auch immer tolle hauseigene Kalender, meist mit qualitativ hochwertiger Schokolade... Da zwei Gutscheine, mindestens à 5 Euro am 6. Und am 24 darin sind, hat man eigentlich den Warenwert schon wieder raus. Die Chance mehr zu gewinnen ist auch da... Meine Tochter hatte letztes Jahr einen 100 € Gutschein von Ikea dabei.

Edeka hatte im letzten Jahr bei uns auch einen tollen hauseigenen Kalender. Kosten waren auch 12,90 €. Auch dort waren zwei Gutscheine à 2,50 EUR drin... es gibt auch höherwertige Gutscheine und die Schokolade war von Lindt, die ja von vielen sehr gern gegessen wird.

Dann gibt es im Buchläden ein paar tolle Adventskalender mit Sprüchen, einer kompletten Story, wo man jeweils eine Seite pro Tag öffnen kann oder mit Ideen für jeden Tag... Sowas finde ich auch immer sehr nett und verschenke ich gerne. es gibt da Krimigeschichten, Liebesgeschichten, Geschichten für Kinder... Also auch da kann man sehr es gibt da Krimis, Liebes-, Fantasy-, oder Kindergeschichten... So, dass man schon sehr individuell schenken kann.. um die wirklich Tollen zu bekommen, muss man wirklich jetzt schon schauen. Sie liegen im Preis meistens zwischen 13 € und 20 €...


Off topic:
Ich selbst befüllen für meine engste Familie auch eigene Kalender und das wird meist auch nicht viel günstiger, als die hochpreisigen Kalender. Da meine Tochter und ihr Partner jetzt komplett vegan leben (vorweg war sie 14 Jahre Vegetarierin) wäre ich froh, wenn ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben könntet was man gut reinpacken kann... Im Bereich Körperpflege etc, ist das für mich kein Problem, aber ich hätte gerne Tips für kleine Leckereien (bis ca 5 Euro pro Stück), die ihr mir gerne per PN zukommen lassen könnt. Merke nämlich dass es da viele Fallen für den Anfänger gibt... wenn ich z.b. lese das Bananen und Äpfel nicht vegan sind.... und sogar Gewürze sind teilweise problematisch und nur Bio.....merke, dass ich da echt noch am Anfang stehe.

27.09.2020, 12:51

Das die Supermarkt Adventskalender überteuert sind kann ich per se nicht bestätigen Miss Jenny. Jedenfalls wenn wir über dieselben Kalender sprechen.
Da sind wie bei dem von Edeka und Ikea immer Gutscheine drin, die fast dem Kaufpreis entsprechen. Und der von Edeka war mit Lindt Pralinen gefüllt 😍

27.09.2020, 13:03

Ach so, nein da sprechen wir glaube ich aneinander vorbei - ich meinte nicht die Kalender die die Supermärkte unter ihrem Namen rausgeben (Penny, dm, real, ikea, Aldi etc) sondern die von Milka Kinderschokolade und Lindt selbst zum Beispiel - ich hab da mal einen Beitrag geseheh in dem gezeigt wurde, dass diese Markenkalender oft einen Inhalt haben der von 200 - 350 % über dem üblichen Preis der Produkte liegen 😳 der Coca-Cola Adventskalender z.B. zählt da glaube ich auch dazu, da sind wenn ich mich recht erinnere hauptsächlich überteuerte Mini-Dosen drin...

EDIT: gerade noch den Link gefunden:


https://www.news.de/wirtschaft/855805450/adventskalender-2019-getestet-von-marktcheck-weihnachten-abzocke-mit-weihnachtskalendern-milka-lindt-maybelline/1/


Auch Milka schlägt beim Preis ordentlich drauf. Beim Kalender in Turmform kommen 360 Prozent oben drauf.


Anders als:

My Muesli: Der Adventskalender kostet 49,90 Euro. Der Verbraucher erhält jedoch Müsli im Wert von 67,86 Euro. Auch der Adventskalender des Kosmetikherstellers Maybelline konnte die Tester überzeugen. Dieser kostet knapp 40 Euro. Der Warenwert liegt deutlich höher. 18 Make-up-Produkte in Originalgröße sowie drei Probegrößen und Zubehör haben einen Warenwert von 91,95 Euro.

27.09.2020, 13:07

Auch der von ALDI enthielt letztes Jahr recht gute Pralinen plus zwei Gutscheine a 5€ plus ein (oder zwei?) Lose mit Gewinnoptionen..Wenn man die Gutscheine abrechnet war die Schokolade relativ günstig.
(vermutlich haben Ikea, Edeka, Aldi den selben Zulieferer ;-))